Deutsch Englisch

E-Books

Neuerwerbungen

Speichern

Abmelden

Trefferanalyse

 
 
 
 
 
 
 
 
1 von 1
      
* Ihre Aktion  Suchen ([PPN] Pica-Produktionsnummer) 279583478
Bücher
Titel: 
Sonst. Personen: 
Körperschaft/en: 
Sprache/n: 
Deutsch, Englisch
Veröffentlichungsangabe: 
Gütersloh : Verl. Bertelsmann-Stiftung, 1997
Umfang: 
656 S. ; 8°
Anmerkung: 
Literaturverz. S. 640 - 647
ISBN: 
3-89204-818-5
Schlagwörter: 
*USA ; Deutschland ; Frankreich ; Ungarn ; Japan ; Türkei ; Indonesien ; Taiwan ; Chile ; Südafrika ; Indien
Mehr zum Thema: 
Regensburger Verbund-Klassifikation: MS 1090: Allgemeine Darstellungen / Soziologie / Spezielle Soziologien ; MD 8200: Politischer Konflikt / Politologie / Politische Theorie, Grundbegriffe des Politischen ; MR 7300: Soziale Normen, Leitbilder, Sanktionen, Institutionen / Soziologie / Sozialwissenschaftliche Theorien und Methoden ; MR 5300: Konflikttheorien / Soziologie / Sozialwissenschaftliche Theorien und Methoden ; DU 1000: Allgemeines und Deutschland / Pädagogik / Pädagogische Soziologie ; MS 1280: Theorien und Probleme der Massengesellschaft / Soziologie / Spezielle Soziologien ; MD 1500: Theorie des Pluralismus / Politologie / Politische Theorie, Grundbegriffe des Politischen ; MQ 3055: Berger, Peter L. / Soziologie / Einführung und Geschichte ; MS 1170: Sozialer Wandel (Modernisierung, Globalisierung etc.) / Soziologie / Spezielle Soziologien
Fachinformationsverbund Internationale Beziehungen und Länderkunde: SG
Fachinformationsverbund Internationale Beziehungen und Länderkunde: RQ
Inhalt: 
Der Bericht der Bertelsmann Stiftung an den Club of Rome erkundet Möglichkeiten und Wege, wie gesellschaftlicher Zusammenhalt entstehen und gefestigt werden kann. Er wurde in einem internationalen Projektteam unter der Leitung von Peter L. Berger, Direktor des Institute for the Study of Economic Culture, Boston Universtiy, USA, erarbeitet. In vergleichender Analyse von elf Ländern wird nach den Grenzen der Gemeinschaft in einem doppelten Sinn gefragt: Einerseits wird die Freiheit der Individuen in einer pluralistischen Gesellschaft zu Grunde gelegt, andererseits werden die sozialen und kulturellen Ressourcen analysiert, die Gemeinschaft ermöglichen. Zwei Fragen lagen dem Bericht zu Grunde: Wer sind wir? Wie wollen wir miteinander leben? Die Ergebnisse zeigen klar, dass die sozialen und kulturellen Ressourcen, die eine Gesellschaft zu Integrationsleistungen befähigen, ebenso knapp und begrenzbar sind wie die natürlichen Lebensgrundlagen.
Mehr zum Titel: 
 
Signatur: 
E 98/550
Ausleihstatus: 
Ausleihbestand
ausleihbar
1 von 1
      
Über den Zitierlink können Sie diesen Titel als Lesezeichen ablegen oder weiterleiten
 
1 von 1